Vergleich von Generatoren mit Iterator-Objekten

Vergleich von Generatoren mit Iterator-Objekten

Der Hauptvorteil von Generatoren ist deren Einfachheit. Viel weniger Boilerplate-Code muss geschrieben werden als im Vergleich zur Implementierung einer Iterator-Klasse und der Code ist generell einfacher zu lesen. Zum Beispiel sind die folgende Funktion und Klasse äquivalent:

<?php
function leseZeilenVonDatei($dateiName) {
    if (!
$dateiHandle fopen($dateiName'r')) {
        return;
    }
 
    while (
false !== $zeile fgets($dateiHandle)) {
        yield 
$zeile;
    }
 
    
fclose($dateiHandle);
}

// im Gegensatz zu...

class LineIterator implements Iterator {
class 
LineIterator implements Iterator {
    protected 
$fileHandle;
 
    protected 
$line;
    protected 
$i;
 
    public function 
__construct($fileName) {
        if (!
$this->fileHandle fopen($fileName'r')) {
            throw new 
RuntimeException('Couldn\'t open file "' $fileName '"');
        }
    }
 
    public function 
rewind() {
        
fseek($this->fileHandle0);
        
$this->line fgets($this->fileHandle);
        
$this->0;
    }
 
    public function 
valid() {
        return 
false !== $this->line;
    }
 
    public function 
current() {
        return 
$this->line;
    }
 
    public function 
key() {
        return 
$this->i;
    }
 
    public function 
next() {
        if (
false !== $this->line) {
            
$this->line fgets($this->fileHandle);
            
$this->i++;
        }
    }
 
    public function 
__destruct() {
        
fclose($this->fileHandle);
    }
}
?>

Diese Flexibilität kommt allerdings nicht ohne Preis: Generatoren sind forward-only-Iteratoren, und können nicht zurückgesetzt werden, wenn sie einmal gestartet wurden. Das heiβt auβerdem, dass der selbe Generator nicht mehrfach iteriert werden kann: der Generator muss durch einen erneuten Aufruf der Generator-Funktion neu erstellt werden.